Zu Weihnachten fliegen wieder die Teddies

Am 26.12.2018, also dem 2. Weihnachtstag, regieren wieder die Kuscheltiere in der Schlangengrube. Vorzugsweise Teddies werden dann erneut aus dem Zuschauerraum aufs Eis fliegen.
War da nicht schonmal was?

Richtig! Damals, am 4.12.2016, also vor etwas mehr als 2 Jahren, gab’s den ersten Teddy – Toss in der Dinslakener Schlangengrube. Und dieser war sehr erfolgreich. 570 Kuscheltiere bekam damals der Verein Gänseblümchen aus Voerde, der sich für krebskranke Kinder aus der Region einsetzt. Damals erzielte Michal Plichta nicht nur den dafür erforderlichen ersten Treffer der Hausherren an diesem Abend, sondern er löste mit seinem verwandelten Penalty gegen die Neuwieder Bären gleichzeitig das Spektakel des Kuscheltier – Werfens aus. Der Erfolg dieser Aktion ließ die Verantwortlichen keine Sekunde zögern, als die Idee aufkam, einen solchen Abend noch einmal aufleben zu lassen. Teddy – Toss 2.0 sozusagen.
Die Spielansetzung am 26.12.2018 gegen das Frankfurter Perspektivteam kommt da natürlich wie bestellt.
Es ist das Fest der Liebe, die Leute denken an ihre Mitmenschen und bis auf die beiden Eishockeyteams während der 60 Spielminuten werden alle Anwesenden nett und zuvorkommend miteinander umgehen.

Die Kobras haben sich in diesem Jahr das Oberhausener Friedensdorf international als Begünstigte ausgesucht. Dies ist eine Institution, die verletzte und erkrankte Kinder aus Krisen- und Kriegsgebieten nach Deutschland einfliegen lassen und sie nach der Heilungsphase wieder in ihr Heimatland zurückbringt. Dabei übernehmen sie neben den Flug- auch die Operationskosten, soweit ihnen dies möglich ist.
Die Kobras sind überzeugt, dass den Kindern ein Teddy oder anderes Kuscheltier im Arm das Heimweh etwas erleichtert. Deshalb bitten wir alle Zuschauer dieses Spiels, in ihren Kellern oder auf den Dachböden nachzuschauen, ob da nicht noch ein Kuscheltier der längst ausgezogenen Tochter oder des Sohnes darauf wartet, ein weiteres Kind glücklich zu machen.

Sollte die Kuscheltier – Munition schon beim Teddy – Toss vor 2 Jahren verschossen worden sein: Kein Problem.
Denn das Friedensdorf international hat durchblicken lassen, dass finanzielle Zuwendungen  mindestens genauso wichtig sind, da die Flüge und OP’s eine Menge Geld verschlingen.

Daher lassen die Kobras während des Spiels Sammelbüchsen des Friedensdorfes durch die Reihen gehen, verbunden mit der Hoffnung, dass sie am Ende des Spiels prallgefüllt vielen Kindern bei ihrer Heilung helfen mögen.
Auch die Pucks des beliebten Puckwerfens kosten an diesem Abend ausnahmsweise 2 Euro. Der Erlös des Puckwerfens geht komplett an das Friedensdorf international. Die Giftschlangen hoffen, dass an diesem Abend alle Pucks ausverkauft sein werden. Ist ja schließlich für einen guten Zweck. Ein Partner der Kobras hat es sich nicht nehmen lassen, eigens zu diesem Anlass für das Puckwerfen einen besonderen Preis auszuloben. Was es ist, wird erst am Abend in der Schlangengrube verraten. Also eine kleine weihnachtliche Überraschung.

Beginn des Eishockey – Spiels mit Charity – Anteil ist um 19:00 Uhr. Die Gastgeber hoffen auf eine gut gefüllte Schlangengrube – insbesondere für die Kinder des Friedensdorfes international.

 

classic

yes

;

Copyright © 2018 Dinslaken Kobras    I    Website by housegrafic    I    DATENSCHUTZ    I    IMPRESSUM