Neues aus der Schlangengrube

Ein Fuchs mutiert zur Giftschlange – Leon Taraschewski wird eine Kobra

Da hat der sportliche Leiter der Kobras aber schnell zugeschnappt.
Als klar wurde, dass Leon Taraschewski wieder „auf dem Markt“ ist, fackelte Thomas Esser nicht lange und unterbreitete dem ehemaligen Stürmer des Oberligisten Füchse Duisburg umgehend einen Vertrag.

Dieser hatte den Spaß am Eishockey verloren, nachdem ihm eine schwere und langwierige Knieverletzung beim Training des Oberligisten Füchse Duisburg vor mehr als einem Jahr den weiteren Aufstieg auf der sportlichen Karriereleiter vermasselte.
Bis dahin hatte der heute 21-jährige eindrucksvoll gezeigt, dass er ein Vollblutstürmer ist und genau weiß, wo die schwarze Hartgummischeibe hingehört. So erzielte er als 18-jähriger in der damaligen DNLB – gleichzusetzen mit der heutigen DNL2 – in 10 Spielen 40 Scorerpunkte, von denen 17 aus Toren entstanden sind. In der gleichen Spielzeit wurde er bei der 1. Mannschaft in der Oberliga eingesetzt und erzielte auch dort bereits 4 Treffer. Im darauffolgenden Jahr spielte er mit der U18-Mannschaft der Füchse in der U19 – Regionalliga und erzielte auch dort in 11 Partien beeindruckende 18 Treffer.
Nachdem die Knieverletzung einigermaßen verheilt war, hielt sich Leon mit Inline-Hockey fit. Doch die Eishockeywelt ist klein. Aktuelle Spieler der Kobras fragten den 1,87m großen Linksaußen, ob er nicht wieder Lust habe, aufs Eis zu gehen. Und Leon hatte Lust.
„Ich habe auch beim Training auf dem Eis keinerlei Schmerzen verspürt, sodass ich davon ausgehe, dass wieder alles in Ordnung ist. Aber ich habe ja auch schon Inlinehockey gespielt. Auch da habe ich am Ende nichts mehr von der Verletzung gemerkt. Ich habe mir sagen lassen, dass die Kobras eine mannschaftlich sehr geschlossene Truppe zusammen haben. Da macht’s natürlich Spaß, dazuzugehören. Das und die Tatsache, dass ich einige Spieler des aktuellen Kaders persönlich kenne, hat mir den Wiedereinstieg erleichtert. Zwar habe ich mit dem Eishockey jetzt gut ein Jahr ausgesetzt, doch ich werde alles daransetzen, so schnell wie möglich meine alte Form wiederzufinden und mit meinen Leistungen den Kobras zu helfen“, so der gebürtige Duisburger.

Leon Taraschewski wird bei den Kobras mit der Nummer 15 auflaufen. Die Kobras heißen ihn in der Schlangengrube herzlich willkommen und wünschen ihm eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison.

 

Leon Taraschewski freut sich auf die Kobras und die kommende Saison.

 

 Kobras holen Kanadier zum Tryout

 

Auf der Suche nach einem geeigneten zweiten Importspieler neben Michal Plichta sind die Verantwortlichen bei den Kobras bis dato noch nicht glücklich geworden.
Nun haben sie einen kanadischen Stürmer zum Tryout nach Dinslaken geholt. Sein Name ist Jesse Parker und er ist am Montag in Deutschland gelandet.
Jesse Parker stammt aus Niagara Falls in Ontario und spielte zuletzt in der 2. schwedischen Liga bei Nymäshamns IF. Er erzielte dort in 30 Begegnungen 13 Treffer und 17 Vorlagen, ist 1,83m groß bei 77kg Gewicht. Ob er zu den Kobras stoßen wird, werden die Trainingseindrücke, die die Verantwortlichen von ihm haben, zeigen.

 

Am Montag in Deutschland gelandet: Jesse Parker

 

Busfahrt nach Frankfurt

 Der Ligastart wirft auch für die Kobras seine langen Schatten voraus und man muss sich seitens der Führungsetage Gedanken machen, wie man die Anfahrt zu den jeweiligen Auswärtsspielen gestaltet. Beim ersten Auswärtsspiel, am 23.09.2018, wenn unsere Giftschlangen bei Liganeuling Frankfurter Löwen zu Gast sein werden, wird die Anreise per Bus bewerkstelligt.
Wie schon in der Vergangenheit, so werden auch bei dieser Fahrt 25 Plätze für Fans freigehalten, die die Kobras bei ihrem ersten Ligaauftritt unterstützen möchten. Wer die Giftschlangen begleiten will, meldet sich bitte bei der Fanbeauftragten der Kobras Bianca Linke per Handy oder Whatsapp oder aber auf der Facebookseite der Kobras (https://www.facebook.com/kobras.dinslaken/) verbindlich an. Die Abfahrt Richtung Hessen ist um 13.30 Uhr ab Dinslakener Eissporthalle, der Fahrpreis beträgt 20 Euro. Und Bianca Linke erreicht man unter 0179 / 209669. Die Mannschaft freut sich über zahlreiche Unterstützung.

classic

yes

;

Copyright © 2018 Dinslaken Kobras    I    Website by housegrafic    I    DATENSCHUTZ    I    IMPRESSUM