Hessisches Wochenende für die Kobras

Am Wochenende geht die Reise der Kobras zwei Mal nach Hessen. Am Freitag zu den Luchsen nach Lauterbach und am Sonntag dann zur U25 der Löwen Frankfurt.

Auf einen starken Jesse Parker setzen die Kobras auch am Wochenende. (Copyright Simone Neuhaus)

Am Freitag treten die Kobras bei den Luchsen in Lauterbach an,ein Gegner,der in dieser Saison das „Pech an den Füßen“ hat wie man so schön sagt.
Erst viele Verletzte,dann eine schwere Verletzung des Trainers,der seinen Job nicht mehr ausüben kann,dann wieder viele Verletzte und in schöner Regelmäßigkeit auch Niederlagen in zweistelligem Bereich. Und am letzten Wochenende stand man auch noch ohne Torwart da. Dieter Lechner,der seine Karriere eigentlich schon lange beendet hatte und als Notnagel einsprang,stand am letzten Wochenende nicht zur Verfügung. So musste Verteidiger Roman Löwing,der auch schon als Trainer an der Bande stand in dieser Saison,beim Spiel in Hamm zwischen die Pfosten. Trotz 11 Gegentoren machte er seine Sache mehr als respektabel.
Also ist auch am Freitag nicht absehbar,welche Wundertüte die Kobras in Lauterbach erwarten wird. Aber man kann wie immer sicher sein,das sich die Luchse nicht so einfach ergeben werden und bis zum Ende kämpfen werden. Und vielleicht darf Roman Löwing diesmal auch einfach „nur“ Verteidiger spielen.
Beginn in der Eissport-Arena Lauterbach ist am Freitag um 20.00 Uhr.

Und auch am Sonntag führt der Weg nach Hessen,diesmal in die Main-Metropole Frankfurt.
Die U25 der Löwen hat sich mittlerweile nicht nur sportlich verbessert,sondern auch in der Tabelle von der Roten Laterne verabschiedet. Der Nachwuchs des DEL2-Ligisten verfügt über einen großen Kader und man weiß als Gegner nie,welches Team die Löwen auf´s Eis stellen werden. So stellen die Frankfurter einen Gegner dar,der für jedes Team schwer zu spielen ist. Auch sollte man sie nicht anhand ihres Tabellenplatzes beurteilen,denn kämpfen bis zum Umfallen werden sie in jedem Spiel. Besonderen Reiz erhält das Spiel für die Dinslakener Fans dadurch,das sich in Reihen der Frankfurter mit David Lademann ein Spieler befindet,der sich bei den Fans der Kobras eine Art Kultstatus erarbeitet hat. Das schafft so schnell kein gegnerischer Spieler.
Das Spiel auf dem Außenring des Frankfurter Eisstadions beginnt am Sonntag um 17.30 Uhr.

classic

yes

;

Copyright © 2018 Dinslaken Kobras    I    Website by housegrafic    I    DATENSCHUTZ    I    IMPRESSUM