Das letzte Spiel der 3 Legenden – Update 6

Nun ist es soweit: Das Legenden – Team ist komplett!

Wer schon drauf gewartet hat, wird sich jetzt bestimmt freuen, denn an dieser Stelle möchten wir euch die letzten 3 Spieler des Legenden – Teams näherbringen.

Der nächste Protagonist des Legenden – Teams ist inzwischen 33 Jahre alt und wie Tom Giesen in Kempen geboren. Der 1,88m große Verteidiger startete seine Karriere beim Nachwuchs des Krefelder EV und des SC Riessersee, um später im Seniorenalter wieder für die Westvereine aufs Eis zu gehen. Essen, Herne, Oberhausen und Ratingen waren dabei seine West – Stationen, für die er die längste Zeit seine Schlittschuhe schnürte, aber auch 3 Spielzeiten für Erfurt, Halle und Leipzig in der dortigen Regional-, bzw. Oberliga wollen wir nicht unterschlagen. Während seiner Laufbahn spielte Lukas Heise mit Sven und Hassi zusammen in Herne, Ratingen und Essen. 2013 ließ er dann seine Karriere bei der Zweitvertretung des EV Duisburg ausklingen.
„Lukas kannte ich eigentlich schon seit dem Nachwuchs als Gegenspieler, kennengelernt haben wir uns aber eigentlich erst 2010 in Herne. Seitdem haben sich unsere Wege immer wieder gekreuzt. In der Kabine gehört Lukas für mich zu den besten Entertainern und war für jede Mannschaft eine Bereicherung. Mit ihm haben wir gemeinsam die Meisterschaft 2008 in Herne gewonnen“, so lautet die Laudatio von Sven Linda über seinen ehemaligen Mannschaftskameraden.

 

Obwohl in Neuss geboren, startete Phillip Hendle seine Karriere beim GSC Moers, anschließend zog es ihn dann aber doch zurück in seine Heimatstadt zum Neusser EV. Im Anschluss bescherte ihm sein Talent einen Platz in der DNL – Mannschaft des KEV, für die er drei Spielzeiten auf Punktejagd ging. Im Seniorenalter angekommen zog es ihn zunächst nach Ratingen, für die er mit Unterbrechungen insgesamt 5 Jahre auf dem Eis stand. Die Unterbrechungen waren: Krefeld Pinguine (DEL), Grefrather EC, DEG 1b, Moskitos Essen, Herner EV und KEV 1b.  2014 war für ihn Schluss mit dem Ligabetrieb. In der Saison zuvor war er nochmal für Preussen Krefeld in der NRW-Liga aktiv. Mit Sven Linda spielte er in Krefeld, mit Sven und Hassi in Herne gemeinsam.
„Phillip war einfach immer zuverlässig. Egal in welcher Mannschaft wir zusammengespielt haben, hatte er eine wichtige Rolle inne. Viel wichtiger für mich persönlich ist aber die Tatsache, dass er der wahrscheinlich schlagfertigste und einer der lustigsten Mannschaftskameraden war. Bester Jiri Ehrenberger – Imitator“, freut sich Sven Linda nicht nur über die gemeinsame Zeit mit Phillip Hendle auf dem Eis während des Legenden – Spiels am 30.03.

 

Auch Allrounder Philipp Louven gehört zu den Auserwählten der 3 Legenden. Als reiner Stürmer startete der heute 32-jährige seine Karriere beim Nachwuchs des Krefelder EV und war drei Saisons lang fester Bestandteil ihrer DNL – Mannschaft. Im Anschluss wechselte er in die 2. Bundesliga, wo er aber spielerisch nicht wirklich glücklich wurde. Später fand er dann seine sportliche Heimat in der Oberliga und Regionalliga West. Seine Stationen hießen Neusser EV, Ratinger Ice Aliens und sein Karriereende läutete er 2012, nach 2 Spielzeiten beim Herner EV ein. Und obwohl er dort auch als Verteidiger eingesetzt wurde, ließen sich die 33 Tore und 80 Vorlagen in 68 Partien durchaus sehen.
Philipp Louven spielte mit Sven Linda zusammen in Krefeld und mir Sven und Hassi gemeinsam in Herne und Ratingen.
Sven Linda sagt über Philipp Louven: „Im Nachwuchs hat Philipp in seinem letzten Jahr mit Nils Liesegang und Philip Gogulla in einer Reihe gespielt und die Saison unter den fünf besten Scorern abgeschlossen. Dass er selbst ein richtig guter Eishockeyspieler war, ist bei seinen Nebenleuten manchmal untergegangen. In den ganzen Jahren haben sich unsere Wege immer wieder irgendwo gekreuzt und er war definitiv einer der Mannschaftkollegen, die man immer gerne in seinen Reihen hatte“.

classic

yes

;

Copyright © 2018 Dinslaken Kobras    I    Website by housegrafic    I    DATENSCHUTZ    I    IMPRESSUM