Das letzte Spiel der 3 Legenden – Update 5

Nur noch 39 Tage bis zum Abschiedsspiel von Daniel Pleger, Sven Linda und Sebastian Haßelberg.
Derweil wird das Legenden – Team immer größer und heute wollen wir euch die nächsten 3 Akteure vorstellen.

Den nächsten Spieler kennen wir alle noch aus der letzten Saison. Mit Tom Giesen stößt einer zum Legenden – Team, der, wie die 3 Hauptakteure, noch in der letzten Spielzeit das Kobra – Trikot trug. Wie wir alle wissen, schnürt er seine Schlittschuhe inzwischen für Ratingen. Eigentlich ist der Verteidiger für seine große Übersicht, seinen guten Spielaufbau und seine kompromisslose Spielweise bekannt. In dieser Spielzeit verbessert der Blue-Liner auch noch seine Torjäger – Qualitäten, was ihn dementsprechend noch wertvoller für sein Team macht. Sieben Mal konnte er für seine Aliens bislang einnetzen und wer weiß, wie viele Treffer im weiteren Verlauf der Playoffs noch dazukommen werden.  Krefeld, Duisburg, Herne, Dinslaken und Ratingen sind die Stationen, die man seit 2004 in seiner Vita nachlesen kann. Da der gebürtige Kempener erst 25 Jahre alt ist, besteht noch Hoffnung, dass er sich eines Tages wieder das Kobra – Trikot überstreift. Das hoffen wir wenigstens.
„Tom hat für mich alle Anlagen die ein richtiger Blue-Liner benötigt. Potenziell wäre er einer für die 2. Liga gewesen. Die meiste Zeit kannte ich ihn als Gegenspieler und habe ihn als Spieler schon immer wertgeschätzt. Dass er ebenfalls ein großartiger Typ ist, habe ich dann erst erfahren, als ich mit ihm zusammengespielt habe“, so Sven Linda über seinen Mannschaftskollegen beim Abschiedsspiel am 30.03.

Niko Bitter ist ein Crack, der nicht nur seine Wurzeln in Westfalen hat, sondern auch mit seinen Spielstationen diesem Landstrich immer treu geblieben ist. Mit Ausnahme von 3 Jahren bei den Moskitos Essen kamen seine Vereine seit 1999 immer aus dieser Region. In Dortmund, Königsborn, Hamm und wieder Dortmund spielte der auch in Dortmund geborene Verteidiger bis zur Saison 2015 / 2016 insgesamt 589 Spiele, machte 220 Tore und 539 Scorerpunkte insgesamt. 864 Strafminuten sind allerdings ein gutes Indiz dafür, dass der heute 33-jährige nie ein Kind von Traurigkeit war. Mit Sven Linda spielte er gemeinsam für die Dortmunder Elche in der Spielzeit 2012 / 2013.
Sven Linda über Niko Bitter: „Ein immer verlässlicher Verteidigungspartner und echter Hüne in der Defensive. Vor allen Dingen aber ein großartiger Typ, der es verstand, eine Mannschaft zu führen.

Spieler Nummer 3 des heutigen Tages hat in früheren Tagen sowohl mit Sven Linda als auch mit Sebastian Haßelberg zusammengespielt. Grefrath, Krefeld, Dortmund waren die gemeinsamen Stationen mit Sven, in Ratingen und Herne spielten sie alle drei Seite an Seite. Der heute 30-jährige hat in seiner Karriere eine große Ligabandbreite vorzuweisen. Dabei hat er sich bereits vom Ligabetrieb im Alter von nur 25 Jahren verabschiedet. Die letzte Station des Flügelstürmers: Der EHC Preußen Krefeld in der NRW-Liga. Zuvor spielte Danny Fischbach aber auch in der Oberliga für Herne und Essen, in der Regionalliga für Ratingen, Dortmund sowie die DEG 1b. Im Seniorenbereich schaffte er es bis in die DEL bei den Krefelder Pinguinen, im Nachwuchs spielte er sogar für die deutsche U17 – Nationalmannschaft.
„Gerade als junger Spieler eine absolute Rakete mit einem der besten Schüsse. Darüber hinaus ein großartiger Mannschaftskollege, mit dem man immer und überall Spaß haben konnte. Gemeinsam haben wir in Herne die Meisterschaft 2008 gefeiert. Die Saison ist uns nach wie vor als die großartigste unserer Laufbahn in Erinnerung geblieben“, freut sich Sven Linda über die Zusage seines ehemaligen Mannschaftskollegen.

classic

yes

;

Copyright © 2018 Dinslaken Kobras    I    Website by housegrafic    I    DATENSCHUTZ    I    IMPRESSUM