Kobras starten in die Pokalrunde

Nun ist sie also vorbei, die Zeit der Test-, bzw. Vorbereitungsspiele.
Von nun an gilt’s! Zwar beginnt für die Kobras am Wochenende noch nicht der Ligabetrieb, doch ein Pokal in einer noch nicht vorhandenen Vitrine würde den Dinslakenern bestimmt gut zu Gesicht stehen. Und sollte dies so kommen, hätte man Mannschaften wie die Ratinger Ice Aliens, die Dortmunder Eisadler und auch den TuS Wiehl hinter sich gelassen. Auch das hat seinen Reiz.

Doch dazu darf man das erste Pokalwochenende nicht komplett verdaddeln. Und dies ist leider nicht ausgeschlossen. Denn die Dinslakener Giftschlangen treten am Freitag beim Dauerrivalen Ratingen an und empfangen am Sonntag die Eisadler Dortmund, die ihren Kader für den Regionalligabetrieb ganz schön aufgepeppt haben.
Aber bange machen gilt nicht, denn auch die Kobras haben ihre Hausaufgaben gemacht und in der letzten Woche ausgezeichnet trainiert.

Wenn am Freitag um 20:00 Uhr das erste Bully in der Eishalle am Sandbach fällt, steht den Kobras eine Mannschaft gegenüber, die dem Zuschauer anhand der Namen, vor allem die der Verteidiger, die Zunge schnalzen lässt, und dies, obwohl Akteure wie die Brazda – Zwillinge, Benjamin Hanke, Dennis Fischbuch und Dmitri Metelkov in den Ratinger Sturmreihen zu finden sind.
Aber auch die Verteidiger haben klangvolle Namen und gehören sicherlich zur besseren Riege in unserer Liga. So ist beispielsweise Maik Klingsporn vom Top – Oberligisten Herner EV ist nach Ratingen zurückgekehrt, Patrick Gogulla hat früher bis rauf in die DEL2 verteidigt, mit Francesco Lahmer hat man einen sehr guten Offensiv – Verteidiger aus Neuss losgeeist und die Qualitäten von Simon Migas und Dustin Schumacher sind hinlänglich bekannt.

Die Testspielergebnisse waren analog zu denen der Kobras. Gegen die Oberligisten Essen und Krefeld gab’s nichts zu holen (2:9 und 1:9), gegen Regionalligaaufsteiger Troisdorf gewann die Mannschaft von Trainer Andrej Fuchs dafür mit 10:3 zweistellig. Es dürfte also ein Duell auf Augenhöhe werden.
Allerdings wird Milan Vanek auf zahlreiche Akteure verzichten müssen: Dominick Spazier, Justin Schrörs, Sven Schiefner, Pawel Kuszka und Lias Töbel werden am Wochenende definitiv fehlen. Ein Fragezeichen steht noch hinter Verteidiger Niklas Clusen. Trotzdem gibt der Coach die einzig wahre Marschroute vor: Wir fahren nach Ratingen, um zu gewinnen und auch am Sonntag gegen Dortmund wollen wir am Ende mehr Tore auf der Anzeigetafel stehen haben als der Gegner“.

Auch das wird nicht so einfach, denn die Westfalen haben den größten Teil ihres in den letzten Spielzeiten so erfolgreichen Kaders gehalten und sich mit Kevin Thau, Oliver Kraft und Dustin Demuth ein Trio vom Oberligisten Hammer Eisbären an die Strobelallee geholt, das schon allein ganze Spiele entscheiden kann. Mit einem einzigen Testspiel war die Dortmunder Vorbereitungsphase allerdings ziemlich kurz. Das Duell in der Bierstadt gegen den Neusser EV endete für das Team von Trainer Waldemar Banaszak 3:4.

Doch zurück zu den Kobras: Die Dinslakener haben ja schon länger mit diesen Ausfällen zu kämpfen und sich bis dato immer gut aus der Affäre gezogen. Warum soll dies nicht auch am Wochenende gelingen?

Nun mal zur Statistik: Die Begegnung bei den Ratinger Ice Aliens beginnt am Freitag, 24.09.2021 um 20:00 Uhr. Die Partie am Sonntag, 26.09.2021 in der Schlangengrube gegen die Dortmunder Eisadler um 19:00 Uhr.

Hier noch ein Hinweis für Fans, die die Kobras in Ratingen unterstützen möchten:
Eintrittskarten gibt es ausschließlich als Online – Ticket auf der Homepage www.icealiens.97.de zu kaufen.
Der Eintritt unter 7 Jahren ist frei, es muss aber trotzdem eine Eintrittskarte gekauft werden (fällt die VVK Gebühr an).
Zutritt zur Halle ist nur unter Beachtung der 3G – Regel möglich, es wird direkt am Halleneingang vor der Kartenkontrolle kontrolliert.
In der kompletten Eishalle herrscht Maskenpflicht (mindestens OP-Maske), nur nicht am eingenommenen festen Sitzplatz.

Wir wünschen allen Fans zwei spannende Spiele und freuen uns, endlich wieder tolles und unterhaltsames Eishockey live geboten zu bekommen.