Marvin Frenzel verlässt die Schlangengrube

Herber Dämpfer für Eishockey – Regionalligist Dinslakener Kobras: Ihr Goalie Marvin Frenzel verlässt die Giftschlangen nach 3 Spielzeiten auf eigenen Wunsch. „Eigentlich ist er noch ein weiteres Jahr an uns gebunden, hat aber eine im Vertrag eingebaute Ausstiegsklausel genutzt.


Dies bedauern wir natürlich sehr, gerne hätten wir ihn noch ein weiteres Jahr zwischen den Dinslakener Pfosten agieren sehen. Aber die Vertragsauflösung entstand durch sein Betreiben und wir sind an dieser Stelle machtlos“, erläutert Dinslakens sportlicher Leiter Thomas Esser den Wechsel seines Goalies.

Der heute 25-jährige kam 2017 aus Grefrath und benötigte nur eine wenige Spiele, um den Dinslakener Fans seine Klasse unter Beweis zu stellen und avancierte sehr schnell zum Publikumsliebling. In den letzten beiden Spielzeiten mauserte er sich zu einem Spitzentorhüter der Regionalliga West.

Die Kobras danken Marvin für viele tolle Einsätze im Kobra – Dress und wünschen ihm für seinen weiteren Weg alles Gute.