Gegen Ligaprimus nichts zu holen

Als gestern Abend das letzte Heimspiel der Dinslakener Kobras in dieser Spielzeit angepfiffen wurde, hatten sich die Giftschlangen vorgenommen, hocherhobenen Hauptes vom Heimpublikum aus der Saison zu verabschieden. Dies ist ihnen aber nur teilweise gelungen. Am Ende zeigte die Spieluhr ein 3:9, welches selbst in der Höhe verdient an den Spitzenreiter aus Diez – Limburg gegangen ist.

Bis zur 35. Spielminute sah es auch nicht nach einer solch derben Packung aus. Zwar stellte der Spitzenreiter das spielerisch überlegene Team, doch die Giftschlangen hielten mit Kampf und Willen dagegen. Die 1:0 – Führung für die Gäste in der 8. Spielminute konnte Leon Taraschewski 4 Minuten später wieder egalisieren, auch nach der 2-Tore-Führung der Rockets durch Tobias Schwab (18.,29.) gaben sie sich noch nicht geschlagen und kamen erneut durch Leon Taraschewski in der 31. Spielminute auf 2:3 heran.
Ein Doppelschlag durch Tobias Schwab und Kyle Piwowarczyk in den Spielminuten 35 und 36 brachte die Hausherren dann aber endgültig auf die Verliererstraße. Während der Favorit fortan nur so vor Spiellaune sprühte, ließ die Gegenwehr bei der Vanek – Truppe von Minute zu Minute nach. So waren die Treffer von Dominik Luft und erneut Kyle Piwowarczyk zum 2:7 – Zwischenstand in der 44. und 49. Spielminute nur die logische Folge.


Den Negativ – Höhepunkt gab es dann in der 59. Spielminute, als die Dinslakener während einer eigenen Überzahlsituation binnen 6 Sekunden 2 Gegentreffer kassierten.

Dennoch hatten sie das letzte Wort in dieser Begegnung, als Sören Hauptig 57 Sekunden vor Schluss den dritten Treffer für die Niederrheiner verbuchen konnte.

Für Benni Hüsken & Co. stehen jetzt noch 2 Auswärtsspiele an. Freitag geht’s zum Meister nach Herford und den Saisonabschluss gibt’s am Sonntag beim Derby in Ratingen. Im Anschluss folgt schon die Sommerpause.

Dinslakener Kobras – EG Diez – Limburg:                 3:9 (1:2; 1.3; 1.4)

Torschützen Dinslaken:                                  Taraschewski (2), Hauptig
Torschützen Diez – Limburg:                        Schwab (3), Piwowarczyk (2), Lavallee, Luft, Reed, Grund

Strafminuten Dinslaken:                                 4
Strafminuten Diez – Limburg:                     8