Im Halbfinale war Schluss

Als Fan der Dinslaken Kobras hat man es in diesen Tagen nicht gerade leicht: Entweder ist der Auftritt des Teams „himmelhochjauchzend“ oder „zu Tode betrübt“. Gestern stand mal wieder Zweiteres an – unverständlicherweise. Denn man spielte gegen die gleichen Ratinger, gegen die man vor gut 2 Wochen noch 5:1 gewonnen hatte. Gestern hatte man mit Ausnahme von vielleicht 5 Spielminuten im Schlussdrittel nie das Gefühl, dass die Dinslakener die Partie hätten gewinnen können.
Und so ging das Dinslakener Team mit ihrem Pokalhalbfinale – trotz guter Leistung 3 Tage zuvor im belgischen Leuven – sang- und klanglos gestern Abend in der Eishalle am Sandbach mit 1:5 unter.

„Im Halbfinale war Schluss“ weiterlesen

Minikader unterliegt Leuven mit 2:4

Im Rahmen des Interregio – Cups sah der Spielplan vor, dass die Kobras gestern bei den Chiefs aus Leuven antreten mussten. Nicht, dass der Kader aufgrund der langen Verletztenliste schon von vornherein sehr klein gewesen wäre, im Vorfeld dieses Spieles wusste man ja, dass auch der gesperrte Leon Taraschewski und der beruflich verhinderte Benni Hüsken nicht auflaufen würden. Und wenn du denkst, es geht nicht schlimmer, wirst du garantiert eines Besseren belehrt. So geschehen gestern, kurz vor Abfahrt nach Belgien, als sich Topscorer Martin Beneš krankheitsbedingt für die Partie abmelden musste. Damit bestand das Team der Kobras nur noch aus 11 Feldspielern plus 2 Torhütern und im Mannschaftsbus traten deutlich mehr Fans als Spieler die Reise nach Leuven an.

„Minikader unterliegt Leuven mit 2:4“ weiterlesen

Knallerspiel am Freitag und international am Samstag

Auch dieses Wochenende müssen die Kobras wieder zweimal ran, diesmal aber nicht im gewohnten Freitag – Sonntag – Rhythmus, sondern Freitag und Samstag. Zu Wochenendbeginn trifft man zunächst auf die Neuwieder Bären, tags drauf findet das zweite Auswärtsspiel für die Giftschlangen im Rahmen des Interregio – Cups statt.

„Knallerspiel am Freitag und international am Samstag“ weiterlesen