Doppelheimspielwochenende für die Kobras

Das Mammut – Programm für die Dinslakener Kobras geht weiter. Nach dem NRW – Pokalspiel am Dienstag folgen jetzt zwei Partien in der Meisterschaftsrunde und im IR – Cup. Am kommenden Wochenende haben sie allerdings den Vorteil, dass sie nicht reisen müssen, denn am Freitag kommt Meister Herford, am Sonntag die Devils aus Nijmegen in die Schlangengrube.

Das Aufeinandertreffen der Kobras und der Herforder Dragons ist bereits das dritte in dieser Saison.

Beim ersten Spiel in der Schlangengrube verkauften sich die Giftschlangen sehr teuer und unterlagen knapp in der Overtime mit 5:6. Beim Rückspiel in Herford endete die Sache dann aber deutlicher, denn die Hausherren gewannen souverän mit 8:3. Damals waren die Dinslakener allerdings weit davon entfernt, die ihnen zur Verfügung stehenden Möglichkeiten aufs Eis zu bringen. Das hat sich ja inzwischen wieder geändert. Nur die Kaderstärke ist derzeit auf Grund von Verletzungen und Erkrankungen bei jedem Spiel eine Überraschung. Bleibt zu hoffen, dass sich an diesem Wochenende möglichst viele Akteure gesund melden können, damit die Schlangengrube wieder ein spannendes Spiel zu sehen bekommt.

Spielbeginn am 22.11. ist um 20:00 Uhr.

Zwei Tage später gibt es den nächsten Kracher in der Schlangengrube, denn im Rahmen des Interregio – Cups kommen die Devils Nijmegen nach Dinslaken. Auch mit dieser Mannschaft gab es in dieser Spielzeit bereits zweimal einen Kräftevergleich und jeweils das Heimteam hatte das Nachsehen. Während sich die Dinslakener auf heimischem Geläuf mit 0:5 geschlagen geben musste, revanchierte man sich seitens der Vanek – Truppe beim Rückspiel in den Niederlanden und fertigte die Mannschaft von Alex Jacobs mit 8:4 ab. Allerdings muss man festhalten, dass beide Begegnungen noch im Rahmen der Vorbereitungsspiele stattfanden.

Eine Neuigkeit gibt es von unseren Sonntags – Gästen zu vermelden: Alex Jacobs ist nicht mehr Trainer der Niederländer, er wurde durch den langjährigen Trainer der Essener Moskitos, Frank Gentges, ersetzt. Das könnte bedeuten, dass die Giftschlangen vor einer besonders schweren Aufgabe stehen, da sich jeder Spieler seinem neuen Trainer durch gute Leistungen besonders aufdrängen will. Lassen wir uns auch in dieser Hinsicht überraschen.
Los geht’s am 24.11. um 19:00 Uhr.