Zwei Konstanten und ein Familientreffen

 

Zwei, die den Kobras die Treue halten: Torhüter Felix Zerbe und Prokuristin Gudrun Vogel mit ihrem Team

Er ist erst 24 Jahre alt und doch schon 7 Jahre lang eine Kobra. Zudem belegt er wohl die wichtigste Position in einem Eishockeyteam. Und die Kobra-Fans wissen seine Leistung zu schätzen. Immer wieder skandieren sie seinen Namen, wenn er mal wieder mit einer tollen Parade ein Gegentor verhindert hat. Und deshalb wird es auch viele Fans freuen, dass er auch im nächsten Jahr den Giftschlangen treu bleibt. Die Rede ist natürlich von Felix Zerbe. Damit können die Dinslakener ihren ersten Torwart der kommenden Saison präsentieren. Apropos 1. Torwart: Felix hat sich für die nächste Spielzeit mal gleich ein neues Ziel gesetzt: „Ich weiß noch nicht, wen die Kobras nach dem Abgang von Lukas Schaffrath als weiteren Torhüter verpflichten werden, doch ich werde alles geben, um letztendlich die Nummer 1 zu sein. Auch, um mit guten Leistungen dem Team weiterhelfen zu können, so dass wir als Mannschaft in unserer Entwicklung den nächsten Schritt machen können“.

 

Bei diesem Vorhaben wünschen nicht nur wir, sondern auch Frau Gudrun Vogel, dem Goalie alles Gute. Die Prokuristin des Zweirad Center Vogel – die Kompetenz am Niederrhein unterstützt die Kobras nun bereits in der dritten Saison. Warum ? “Es passt einfach alles zusammen. Ich sehe, mit welchem Ehrgeiz und Euphorie die Mannschaft, die Verantwortlichen und die Ehrenamtler sich für ihre Sache einsetzen. Da macht es einfach Spaß, dazuzugehören“, so die Frau, deren Firmenlogo den Helm der Kobras ziert. Natürlich freuen sich die Giftschlangen einmal mehr, dass ein so renommiertes Dinslakener Unternehmen den Kobras die Treue hält.

 

Das Mamma’s wird neuer Trikot-Sponsor der Kobras. Stehend v. li. : Antonio Tassone, Guido Lohscheller, Leiter der Marketing-Abteilung der Kobras und Gino Tassone. Sitzend v. li.: Fortunato Tassone und Kobra-Vorsitzender Christian Kühn. Das Foto hat gemacht: Rossella Tassone

Doch auch einen Neuling dürfen die Kobras im Sponsorenpool begrüßen. Und dies gleich als Trikotsponsor. Denn auf der Vorderseite des Trikots wird in der kommenden Saison nicht mehr das Logo von MediMax zu sehen sein. Die Kobras bedanken sich ausdrücklich für das Engagement des Elektronikmarktes. Ab der kommenden Spielzeit werden stattdessen die Spieler das Wahrzeichen von „Mamma‘s“ tragen. Für die Wenigen, die es nicht kennen, hier eine kurze Erklärung: Mamma’s ist eine qualitativ hochwertige Pizzeria der Familie Tassone, die sich auf die Fahne geschrieben haben, „Simple Food“ anzubieten; weil sie dies am besten können. Dabei handelt es sich in erster Linie um Pizzen und Pastagerichte, die allerdings mit vielen original italienischen Zutaten in einem original italienischen Holzofen zubereitet werden, dadurch qualitativ hochwertig sind und außerordentlich gut schmecken. Und dies alles zu einem fairen Preis, erfährt man auf der Homepage des neuen Giftschlangen -Sponsors. Das Mamma’s gibt es in Dinslaken, Kamp-Lintfort und Bocholt.
Die Kobra-Familie heißt die Familie Tassone und das Mamma’s in der Schlangengrube aufs Herzlichste Willkommen und hofft auf eine lange Zusammenarbeit.

classic

yes

;

Copyright © 2015 - 2017 Dinslaken Kobras   I    Website by housegrafic