Quo vadis, Dinslakener Kobras ?

Zunächst einmal wünschen die Dinslakener Kobras allen Eishockeyfans ein gesundes und frohes Neues Jahr.

 

ag3t7118
Im letzten Spiel der Hauptrunde wollen die Kobras noch einmal alles geben,

Hop oder Top ? Barfuß oder Lackschuh ? Für die Dinslakener Kobras minimiert sich die gesamte Hauptrunde auf einen einzigen Spieltag. Denn am 8.1. kommt es für die Giftschlangen zum Fernduell mit drei weiteren Teams der Regionalliga West: Den Rockets aus Diez Limburg, den Eisbären 2016 aus Neuwied und den Eisadlern Dortmund.
Alle drei Mannschaften haben derzeit noch die Möglichkeit, mindestens den begehrten sechsten Platz, der zu einem Direkteinzug in die Meisterrunde berechtigt, nach dem 22. Spieltag zu belegen.
Die besten Voraussetzungen dafür haben die Neuwieder und Diez-Limburger, weil sie aktuell über dem Trennstrich in der Tabelle postiert sind und somit aus eigener Kraft die Meisterrunde erreichen können. Während die Neuwieder noch zwei Chancen haben, sich für die besten Sechs zu qualifizieren (auswärts in Neuss, zuhause gegen Grefrath), bleibt den Diez-Limburgern nur noch eine Möglichkeit, das Punktekonto aufzubessern: Am 8.1. beim Heimspiel gegen die Dortmunder Eisadler.
Diese haben beim aktuellen Punktestand allerdings selbst noch Ambitionen auf den Platz an der Sonne. Voraussetzung ist allerdings ein Heimsieg gegen die Dragons aus Herford am Freitag zuvor. Wie wird es sich auswirken, wenn eine oder mehrere Partien erst nach Penaltyschießen entschieden sind ? Ein Fall für gute Mathematiker.
Und die Kobras ? Diese haben bekanntlich nur noch ein Spiel zu absolvieren, da der Verband das Freitagsspiel der Giftschlangen bei Bad Nauheim mit 3:0 Punkten und 5:0 Toren für die Niederrheiner gewertet hat. Doch diese Partie hat es in sich. Denn die Kobras reisen nach Hessen zu den Luchsen. Die Lauterbacher haben durch einen eindrucksvollen 5:3-Auswärtssieg bei Meister Ratingen und einen nicht minder beachtenswerten 15:1-Derbysieg in eigener Halle gegen Bad Nauheim gezeigt, dass sie bereit sind für die Meisterrunde. Die Vogelsberger kommen zum Ende der Hauptrunde so richtig in Fahrt. Die krankheits- und verletzungsbedingten Personalprobleme scheinen überwunden, alle Topspieler der Hessen sind wieder an Bord und eingespielt ist diese Mannschaft sowieso. Es bedarf also einer 120%-igen Leistung der Sikorski-Truppe, um in der Lauterbacher Eissport-Arena bestehen zu können. Allerdings gab es in der Vergangenheit gerade gegen das Team von Arno Lörsch immer wieder denkwürdige Spiele, von denen noch Wochen später gesprochen wurde. Bei dieser Begegnung treffen übrigens die beiden fairsten Teams der Regionalliga aufeinander. Spielbeginn in Lauterbach ist um 18:00 Uhr. Wer sich jetzt noch entscheidet, das Team zu unterstützen, muss allerdings privat anreisen, da die Mitfahrgelegenheiten im Mannschaftsbus ausverkauft sind. Die Kobras weisen alle Mitfahrer nochmals darauf hin, dass man sich spätestens um 12:15 Uhr an der Eissporthalle einfinden sollte. Abfahrt ist um 12:30 Uhr.

Hier noch als Rechenhilfe ein Auszug aus der Spielordnung des Landesverbandes EHV (S. 12):


„Rangfolge in der Tabelle bei Punktgleichheit

Enthalten die jeweiligen Durchführungsbestimmungen keine besonderen Regelungen für die Platzierung bei Punktgleichheit von zwei oder mehreren Mannschaften, wird wie folgt platziert:

  1. a) Bei zwei punktgleichen Mannschaften ist die Mannschaft höherrangig platziert, die das bessere Torverhältnis aus allen Spielen hat (siehe unten c)).
  2. b) Sollten zwei oder mehr Mannschaften punkt- und torgleich sein, zählt deren direkter Vergleich. Bei drei und mehr punkt- und torgleichen Mannschaften werden die Ergebnisse dieser Mannschaften gegeneinander berücksichtigt, indem von deren Spielen eine neue Tabelle erstellt wird. Es zählt zuerst das Punkt- und dann das Torverhältnis.

    ag3t7149
    … um auf direktem Weg die Meisterrunde zu erreichen.
  1. c) Das Torverhältnis zählt in folgender Reihenfolge:
  1. aa) Differenzmethode; die größere positive bzw. kleinere negative Differenz zwischen selbst erzielten Toren und Gegentoren ist höherrangig;
  2. bb) bei exakt gleicher Differenz erfolgt die höherrangige Platzierung aufgrund der höheren Anzahl der selbst erzielten Tore.“

Was passiert, wenn die Giftschlangen am Wochenende den Direkteinzug in die Meisterrunde verpassen ?
Dann müssen sie in die sogenannte Relegationsrunde, die – wie die Meisterrunde auch – am 13.01.2017 startet. Dort vergleichen sie sich mit den anderen Teams der unteren Tabellenhälfte nach der Hauptrunde. Gespielt wird in Form einer Einfachrunde. In beiden weiterführende Runden werden übrigens die in der Hauptrunde erzielten Punkte nicht mitgenommen. Sollten die Kobras diese Runde als Erst- oder Zweitplatzierte beenden, rücken sie im Anschluss zur Meisterrunde auf und nehmen an den Playoffs zur Ermittlung des Regionalligameisters teil.
Doch diesen Umweg wollen sie auf jeden Fall vermeiden und die Meisterrunde bereits am Sonntag realisieren – zumindest den Teil, der noch in ihren Händen liegt.

 

Somit ist alles für einen spannenden Finaltag der Hauptrunde vorbereitet.

classic

yes

;

Copyright © 2015 - 2017 Dinslaken Kobras   I    Website by housegrafic