Kader der Kobras wird weiter durchgemischt

Moritz Hofschen ….
… hier nochmal in Aktion.

Seit Kurzem ist klar, dass es weitere Veränderungen im Dinslakener Kader geben wird.

Denn auch Moritz Hofschen hat den Verantwortlichen mitgeteilt, dass er zur neuen Saison den Verein wechseln wird.
Moritz kam 2016 von der DNL2 -Mannschaft der Essener Moskitos und entwickelte sich in den letzten beiden Spielzeiten zu einem grundsoliden Defensivverteidiger. Jetzt möchte er aber in seiner Entwicklung den nächsten Schritt machen und ist der Meinung, dass sich dies bei einem anderen Team besser bewerkstelligen lässt. Die Zukunft wird zeigen, ob er mit dieser Einschätzung richtig gelegen hat.
Die Kobras durften sich jedenfalls zwei Saisons darüber freuen, einen einsatzfreudigen und fairen Sportsmann in ihren Reihen zu wissen und wünschen Moritz alles Gute auf seinem weiteren Weg.

 

 

 

Petr Macaj …
… greift wieder ein.

Weiterhin steht fest, dass ein anderer Spieler in Dinslaken einen Neustart machen wird. Denn Petr Macaj wird wieder das Trikot der Giftschlangen überstreifen.
Der verletzungsgebeutelte Verteidiger hat alle Blessuren auskuriert und wird in der Saison 2018 / 2019 wieder für die Kobras auflaufen. Der Faktor, dass er in den letzten Jahren häufig der dritte Kontingentspieler war und er zum einen aufgrund einer schweren Verletzung und zum anderen nicht berücksichtigt wurde, weil der jeweilige Coach mehr auf 2 ausländische Stürmer gesetzt hatte, zählt nicht mehr. Denn der jetzt 29-jährige Tscheche besitzt inzwischen auch die deutsche Staatsbürgerschaft und belastet somit nicht mehr das Ausländerkontingent.

Die Kobras freuen sich, den immer loyalen Verteidiger zurück im Kader zu haben und wünschen ihm eine verletzungsfreie Spielzeit.

classic

yes

;

Copyright © 2015 - 2017 Dinslaken Kobras   I    Website by housegrafic